Bildrechte: Fotolia, Undine Günther

Wir helfen, wenn das Rechnenlernen schwierig wird

Förderung durch Rechenpaten

Wir bieten Ihnen eine Förderung durch von uns weitergebildete Rechenpaten an. Unsere Förderkräfte sind entweder Studierende, die sich i.d.R. im vierten oder einem höheren Semester eines Lehramtsstudiums befinden, oder es handelt sich um bereits pädagogisch tätige Menschen mit einem besonderen Blick auf Kinder und Jugendliche, denen das Rechnenlernen schwerfällt.

 

In Abhängigkeit von der Phase unserer Weiterbildung können unsere Fachkräfte bis zu mehrere hundert Stunden an Fördererfahrung nachweisen. Im Sinne einer guten Einbindung unserer Förderkräfte in die schulischen Strukturen achten wir darauf, dass diese soweit es möglich ist, bereits vorab als Nachhilfelehrkräfte an ihrem Wirkungsort Erfahrungen sammeln. So bauen wir gegenseitiges Vertrauen auf, dass beim Einsatz der Rechenpaten die Grundlage eines fachlichen Austausches bietet.  

 

Die zentrale Bedeutung der Lernspiele für die Fördertätigkeit macht den Erwerb der "TIGRO-Box und Zusatzbox" zur Voraussetzung einer Förderung durch die Rechenpaten. Für die private Förderung zuhause besteht die Möglichkeit, einzelne Spiele bei unserer Kooperationspartnerin, Frau Dr. Pixner, zu beziehen.

 

Während der Förderung stehen das Weiterbildungsteam und Herr Raudat mit der entsprechenden Berufserfahrung als Lehrer,  Lerntherapeuten und Forscherin den Rechenpaten helfend zur Seite. Sie klären mit uns alle auftretenden Fragen bezüglich der Förderung, damit jedem Kind/Jugendlichen optimal geholfen werden kann.


Förderung am Lernort Schule

Rechnenlernen gehört zum Bildungsauftrag von Schule, daher ist der beste Ort für eine individuelle Förderung  der Lernort Schule.

Für Schulen mit einem hohen Anteil an SchülerInnen aus bildungsfernen Milieus  bieten wir  eine Förderung durch Rechenpaten im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets oder über Bonusgelder an. Diese Finanzierungsform ermöglicht es Schulen, ein kostenneutrales Angebot – gerade auch für benachteiligte Kinder und Jugendliche – einzurichten. mehr...

Unabhängig von der staatlich finanzierten Förderung bieten wir auch eine privat finanzierte Förderung in der Schule an. Die Kosten können sowohl vollständig als auch anteilig von der Schule, dem Förderverein oder den Eltern übernommen werden. mehr...

Private Förderung Zuhause

Aus verschiedenen Gründen kann eine Förderung in der Schule unmöglich sein. Hierzu können auch persönliche Erwägungen gehören, aufgrund derer die Förderung außerhalb der Schule bevorzugt wird. Vor diesem Hintergrund bieten wir auch die privat finanzierte Förderung bei Ihnen Zuhause an. 

 

Die Förderung findet i.d.R. einmal wöchentlich für die Dauer von 45 Minuten statt, es sei denn, dass eine Änderung der Förderzeit aus organisatorischen Gründen notwendig erscheint. Für eine effektive Förderung ist uns die Einbindung der Eltern in den Lernprozess wichtig. So erfahren Sie, wie Sie spielerisch das in der letzten Sitzung Gelernte vertiefen und als Grundlage für die nächste Sitzung vorbereiten können. mehr...