Bildrechte: Fotolia, Undine Günther

Entspannt und sicher Rechnen lernen.

Nachhaltiges Wissen braucht Freude am eigenen Entdecken.

Innovatives Konzept

Unser innovatives Konzept zum Rechnenlernen vereint Elemente vieler pädagogisch-didaktischer Richtungen wie  selbstentdeckendes Lernen, ganzheitliches Lernen, Lernen am Modell sowie Lerntherapie- und Montessori-Elemente.

Bei uns lernen Kinder mit eigens für diesen Zweck entwickelten Lernspielen und entdecken darüber die Freude an der Mathematik wieder.

Mathematische Bildung

Das Lösen von Aufgaben ist nicht die Mathematik, die wir meinen. Die spachlich begleitete Reflexion des eigenen Tuns ist mathematische Bildung, wie sie von uns vermittelt wird. "Warum ist das so?", "Wie bist du darauf gekommen?" und "Ist das immer so?" sind zentrale Fragen im Rahmen unserer mathematischen Förderung.

Individuelle Förderung

Jedes Kind lernt anders. Nur geschultes Fachpersonal ist in der Lage, konzeptionell flexibel auf die Anforderungen Ihres Kindes zu reagieren.

Nur eine Einzelförderung kann eine individuell abgestimmte Fokussierung auf die Erfordernisse Ihres Kindes leisten.

mehr...



Kooperation mit der Universitätsdozentin Frau Dr. Pixner

Innovativ sein, muss vor allem getan werden. Frau Dr. Pixner forscht seit 25 Jahren im Bereich der Dyskalkulie. Sie ist selbst Lerntherapeutin und bildet an der UMINT Tirol im Bereich "Lernen und Lernstörungen" LerntherapeutInnen und Förderlehrkräfte aus. Mit der Vielzahl ihrer Forschungen und Veröffentlichungen hat sie sich einen Namen im Kreise der anerkannten Dyskalkulie-ForscherInnen gemacht. Für unsere Arbeit bedeutet dies, dass stets aktuelle und gesicherte Forschungsergebnisse zeitnah Eingang in das Förderkonzept der Rechenpaten finden.

 

Innovativ sein bedeutet für uns, die veränderten Anforderungen an Schule in neue Formen des Rechnenlernens zu übersetzen.